Data Storage

Open-E JovianDSS bietet unbegrenzte Möglichkeiten bei der Gestaltung von Storage-Umgebungen mit den Protokollen iSCSI, Fibre Channel (FC) und NFS, SMB (CIFS) für Unternehmen jeder Größenordnung – von kleinen Familien-Unternehmen bis hin zu mittelständischen Unternehmen und Großkonzernen. Durch die Linux-basierte Architektur ist Open-E JovianDSS in Sachen Hardware-Kompatibilität vielen Wettbewerbern mit anderer OS-Basis weit voraus. Open-E JovianDSS ist die perfekte Wahl für virtuelle Storage-Umgebungen, denn sie unterstützt VMware, Citrix und Microsoft Hyper-V.. Sie kann auf physikalischen Servern oder auch als Virtual Storage Appliance (z B. in hyper-konvergenten Umgebungen) eingesetzt werden.

Open-E JovianDSS - Data Storage Operating System

Open-E JovianDSS Key Features für Data Storage

Daten-Beschleunigung

  • Beschleunigung von Random Writes mit Write Log (ZIL)
  • Hybrid Read Cache mit erstem Level im RAM (ARC – Adaptive Replacement Cache) und zweitem Read Cache Level auf einer SSD oder NVMe (L2ARC)
  • Hohe Cache Hit Rate durch Nutzung der vor Kurzem genutzten und am häufigsten genutzten Read Cache Algorithmen des ARCs
  • Daten-Resilvering (Wiederaufbau von genutztem Speicherplatz)
  • Kompression und Deduplizierung für bessere Performance

Daten-Zugänglichkeit

  • iSCSI,Fibre Channel (FC), NFS, SMB (CIFS)
  • Nutzung von Virtual IPs

Daten-Verfügbarkeit

  • Hochverfügbares Dual-Controller Clustering
  • Active-Active und Active-Passive HA Cluster
  • Dual Storage (Stretched) Metro HA Cluster und Common Storage Cluster-Architekturen

Daten-Integrität und -Schutz

  • Daten- und Metadaten-Checksumming
  • Selbstheilung, um stille Datenfehler mit der Scrub Utility zu erkennen und zu beheben
  • Atomic Transaction Writes, um Daten konsistent zu halten
  • Transaktionale Copy-on-Write I/O-Operationen, um stille Daten-Korruption und Daten-Fragmentierung auszuschließen
  • Speicherung mehrerer Kopien von Nutzer-Daten

Daten-Optimierung

  • Online-Kompression (LZ4, LZJB, ZLE, GZIP 1…9)
  • Online-Deduplizierung
  • Thick, Thin und Over Provisioning
  • Unbegrenzte Snapshots und Clones

File System & Storage-Virtualisierung

  • 128-bit ZFS File System
  • Gepooltes Storage-Modell
  • Unbegrenzte Skalierbarkeit mit Storage-Erweiterung während des produktiven Betriebs
  • Unbegrenzte File- und Volume-Größe

System Monitoring

  • SNMP
  • Nagios, Check_MK
  • GUI Statistiken




Geben Sie uns Feedback