Häufig gestellte Fragen

Ausschließlich 64-bit System Support

^ Zurück zum Anfang
Kann ich Volumes nutzen, die mit Open-E DSS V6 in einem 32-bit System erstellt wurden?

Weniger als 1% aller Open-E Kunden nutzen aktuell ein 32-bit System. Aus diesem Grund konzentrieren wir uns auf die neuesten Technologien und die weitaus besseren 64-bit Systeme. 32-bit Volumes, die mit Open-E DSS V6 erstellt wurden, können ganz einfach auf ein 64-bit Open-E DSS V7 umziehen, indem Volumes vom Backup auf dem Open-E DSS V7 System wiederhergestellt werden.


Unterstützt Open-E den Veritas Backup Agent?

Da Symantec Veritas durch Backup Exec ersetzt wurde, haben wir beschlossen, Veritas in Open-E DSS V7 nicht zu unterstützen. Backup Exec wird jedoch unterstützt. Falls Sie Veritas nutzen wollen, verwenden Sie bitte Open-E DSS V6 zur Wiederherstellung Ihrer Daten.

Lokale Backup Funktionen werden durch Open-E DSS V7 nicht unterstützt
 

^ Zurück zum Anfang
Gibt es einen Weg bei Open-E DSS V7 eine lokale Backup Funktion wie bei DSS V6 zu nutzen?

Momentan ist die lokale Backup Funktion in Open-E DSS V7 abgestellt. Falls Sie dieses Feature benötigen, können Sie Ihren Open-E DSS V7 Lizenz-Key auf DSS V6 anwenden. Der Open-E DSS V7 Lizenz-Key ist für DSS V6 (Build 6335 oder höher) ebenfalls gültig. Nach dem Wechsel von Open-E DSS V7 auf DSS V6 können Sie die lokale Backup Funktion wieder nutzen.

IET wird nicht mehr als iSCSI Target unterstützt

^ Zurück zum Anfang
Wo kann ich die Option finden, die ein iSCSI Target von SCST auf IET umschaltet?

Da dies kein beliebtes Feature ist und nur wenige noch IET nutzen, haben wir uns entschieden IET nicht mehr als eine iSCSI Tatget Solution bei Open-E DSS V7 zu unterstützen.

Falls ich IET in meiner iSCSI Target Lösung mit Open-E DSS V6 benutze, muss ich mir Sorgen darüber machen beim Upgrade auf Open-E DSS V7 alle meine Verbindungen auf der Initiatorseite zu verlieren?

In wenigen Fällen kann der iSCSI Initiator seine Verbindung zu Ihren LUNs verlieren, nachdem Sie auf Open-E DSS V7 aufgerüstet haben. Wir empfehlen Ihnen vor einen Upgrade auf DSS V7 ein Backup von allen Volumes zu erstellen. Sobald Open-E DSS V7 läuft, können Sie einfach alle Volumes wiederherstellen und, falls nötig, Ihre Initiatoren wieder verbinden. Bitte achten Sie darauf, dass der Open-E DSS V7 Produkt Lizenz-Key für DSS V6 (build 6335 oder höher) ebenfalls gültig ist.

128 CPU support

^ Zurück zum Anfang
Wie viele CPUs werden von Open-E DSS V7 maximal unterstützt?

Wir unterstützen bis zu 128 CPUs.

Ist A/A möglich ohne einen Lizenz-Key für A/A

^ Zurück zum Anfang
Ich besitze Open-E DSS V7 – kann ich das Active/Active Failover für iSCSI ohne Lizenz-Key benutzen?

Ja, es ist möglich A/A ohne Lizenz-Key zu nutzen. Dazu müssen Sie zwei Ressource Pools im Failover Setup konfigurieren und den Cluster im A/A Modus starten. Bitte denken Sie daran, dass bei Benutzung der A/A Funktionalität ohne Lizenz-Key Ihre Netzwerkgeschwindigkeit auf 100Mb verlangsamt wird. Kaufen Sie eine A/A Lizenz–Key, um dieses Feature vollständig zu nutzen.

Hinzufügen von iSCSI Volumes zu einem laufenden Cluster

^ Zurück zum Anfang
Ist es möglich zusätzliche iSCSI Volumes in einen laufenden Cluster einzufügen?

Ja, die Funktion ist im aktuellen Release von Open-E DSS V7 verfügbar.




Geben Sie uns Feedback